AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

Dr. Eugen Beck GmbH & Co. KG

Flairpark

59302 Oelde

(Verkäufer)

 

Stand: 01.01.2020

1. Geltung der allgemeinen Bedingungen

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers erfolgen bei Bestellungen über diesen Onlineshop ausschließlich auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese AGB können unter der Webadresse www.flair.de jederzeit aufgerufen und mit Hilfe des Internetbrowsers ausgedruckt oder auf dem Rechner gespeichert werden.

 

Entgegenstehende oder von diesen abweichende AGB erkennt der Verkäufer nicht an und widerspricht diesen hiermit ausdrücklich. Angebote des Verkäufers richten sich ausschließlich an Unternehmer und gewerbliche Wiederverkäufer, nicht jedoch an Verbraucher.

 

Für den hauseigenen Verglasungsservice des Verkäufers gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verglasungsservices.

 

Verkäufe des Kunden im Internet dürfen nur nach Abschluss einer gesonderten Vereinbarung erfolgen.

 

2. Vertragsabschluss

Sämtliche im Internet vom Verkäufer dargestellten Angebote von Waren sind - auch bezüglich der Preisangaben - freibleibend und unverbindlich. Mögliche Irrtümer, Druckfehler, technische, farbliche bzw. preisliche Änderungen behält sich der Verkäufer trotz größtmöglicher Sorgfalt vor.

 

Mit der Bestellung der Ware erklärt der Käufer verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Vor dem Abschicken der Bestellung können die Daten jederzeit eingesehen, geändert und gelöscht werden. Die Bestellung kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Käufer zuvor durch Klicken auf den Button "AGB akzeptieren" diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in die Bestellung einbezogen hat.

 

Der Verkäufer schickt nach Absenden der Bestellung eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail, in welcher die Bestellung nochmals aufgelistet wird und ausdruckt werden kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert den Eingang der Bestellung. Der Vertrag kommt erst mit der Übersendung einer Versandbestätigung bzw. dem Versand der Ware zustande.

 

Der Internetshop steht in deutscher, englischer und französischer Sprache zur Verfügung. Der Vertragstext kann nach der Bestellung nicht mehr einsehen werden, die Versandbestätigung enthält allerdings alle Details des Vertrages.

 

3. Preis und Zahlung

Die Preise des Verkäufers verstehen sich ab Werk Oelde / Passau, ohne MWSt. Berechnet werden die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten, die zu Selbstkosten berechnet werden. Preislisten dienen lediglich der unverbindlichen Information.

 

Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum mit 2% Skonto oder innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Bei Verzug ist unsere Vergütung mit 5%-Punkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Unser Anspruch auf Ersatz eines weiteren Schadens bleibt davon unberührt.

 

Der Verkäufer ist jederzeit nach Annahme der Bestellung berechtigt, die vereinbarte Leistung bzw. die Lieferung zu verweigern oder von einer Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung abhängig zu machen, wenn der Kunde in Zahlungsverzug gerät oder wenn Umstände über die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden bekannt werden, durch die im freien Ermessen des Verkäufers die Erfüllung ihrer Forderungen nicht oder nicht mehr ausreichend gesichert erscheint.

 

Der Kunde verpflichtet sich dem Verkäufer alle tatsächlich angefallenen, zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen Mahn- und Inkassospesen, insbesondere die Kosten eines etwaig eingeschalteten Inkassoinstituts sowie die Kosten von Rechtsanwälten, zu ersetzen.

 

Der Kunde darf gegen Forderungen aus diesem Vertrag nur mit ausdrücklich schriftlich anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen unvollständiger Lieferung, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen oder sonstiger Bemängelungen zurückzubehalten.

 

4. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des jeweiligen Kontosaldos das Eigentum des Verkäufers. Der Verkäufer ist bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers zur Rücknahme der Kaufsache berechtigt. Der Käufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache mit Sorgfalt zu behandeln. Im Falle der Pfändung der Ware durch Dritte ist der Käufer verpflichtet, auf den Eigentumsvorbehalt hinzuweisen und dies dem Verkäufer unverzüglich mitzuteilen. Gerichtsstand ist Oelde.

 

Übersendet der Verkäufer dem Kunden Vitrinen, Ständer oder sonstige Gegenstände, mit denen Waren präsentiert werden können, so darf der Kunde diese nur für den durch den Verkäufer vorgesehenen Zweck verwenden. Der Verkäufer behält das Eigentum und sämtliche gewerbliche Schutzrechte an diesen Gegenständen. Auf Verlangen hat der Kunde diese unverzüglich versichert und kostenfrei an den Verkäufer zurückzusenden. Wenn nichts anderes schriftlich vereinbart ist, bleiben diese Gegenstände auch dann im Eigentum des Verkäufers, wenn der Kunde deren Kosten übernimmt.

 

5. Lieferung und Versand

Der Versand erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Empfängers.

 

6. Gewährleistung und Mängelrügen

Die Gewährleistung beträgt 2 Jahre ab Übergabe der Ware.

 

Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, die Ware gegen Transportschäden zu versichern. Der Verkäufer versichert die Ware nur auf ausdrücklichen Wunsch und Kosten des Kunden gegen Diebstahl, Transportschäden sowie sonstige versicherbare Risiken. Der Kunde ist verpflichtet, Rücksendungen soweit in dieser Vereinbarung vorgesehen mit einem Warenwert über EUR 150 auf seine Kosten gegen Diebstahl, Transportschäden sowie sonstige versicherbare Risiken zu versichern. Angelieferte Gegenstände sind, auch wenn sie Mängel aufweisen, vom Kunden unbeschadet seiner Rechte entgegenzunehmen.

 

Beanstandungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Empfang der Ware an den Verkäufer zu melden. Beanstandungen berechtigen nicht zur Zurückhaltung von fälligen Zahlungen.

 

Das Vorliegen eines gewährleistungspflichtigen Mangels ist stets durch den Kunden nachzuweisen.

 

7. Haftung

Der Verkäufer schließt seine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen seiner Erfüllungsgehilfen. Die Beweislast für das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit trägt der Kunde.

 

8. Datenschutz

Daten des Kunden erhebt der Verkäufer nur im Rahmen der Abwicklung von Verträgen. Dabei werden die gesetzlichen Vorgaben, insbesondere des Telemediengesetzes (TMG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) beachtet. Daten des Kunden werden nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

 

Weitergehende Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

 

9. Schlussbestimmungen

Erfüllungs- bzw. Leistungsort für Lieferung und Zahlung ist der Geschäftssitz des Verkäufers. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

Ist der Käufer ein Kaufmann im Sinne des Handelsrechts, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eines öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, dann ist der Sitz des Verkäufers der vereinbarte Gerichtsstand.

 

Sollte eine der Bestimmungen in diesen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. Die unwirksame Bestimmung wird automatisch durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende Regelung ersetzt. Gleiches gilt für Vertragslücken.

 

Die deutsche Sprachfassung dieser AGB gilt als maßgebliche Fassung. Andere Sprachfassungen sind nicht bindend und werden nur einfachheitshalber zur Verfügung gestellt.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) des FLAIR Service-Labs

(Verglasungsservice; gültig seit 01.12.2009, aktualisiert 01.03.2019)


Für sämtliche Geschäfte mit den Kunden des Verglasungsservice von FLAIR gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) in ihrer jeweils aktuellsten Fassung.

1. Allgemeines

Der Verglasungsservice von FLAIR übernimmt für Augenoptik-Geschäfte und optische   Betriebe die Dienstleistung „Einarbeitung von Brillengläsern in Brillenfassungen“ nach   Auftragsformular. Mit Erteilung eines solchen Auftrags erkennt der Auftraggeber die   Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verglasungsservice von FLAIR in der jeweils   aktuellsten Fassung an.

2. Geschäftszeiten

Die Geschäftszeiten des Verglasungsservice von FLAIR sind:

Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr   sowie Freitag von 08:00 Uhr bis 14:30 Uhr.

3. Vorbereitung des Auftrags durch den Auftraggeber

  • Vor Auftragserteilung obliegt dem Auftraggeber die Qualitätskontrolle der zur   Bearbeitung einzuschickenden Gläser und Fassungen (hinsichtlich Glasoberfläche, Beschichtung, Werten etc.).

  • Der Auftraggeber übernimmt die Kontrolle des einzuschickenden Material hinsichtlich der Durchführbarkeit des Einschleifauftrags. Dies beinhaltet z.B. die Überprüfung der Mindestranddicke bei Nylor-Brillen (2 mm) oder die Durchführbarkeit von Verglasungen bei stark gewölbten Brillengläsern und zugehörigen Fassungen.

  • Bereits von Kunden getragene Brillen müssen aus Hygienegründen gereinigt   eingesandt werden. 

  • Der Auftraggeber ist verpflichtet, zur Bearbeitung des Auftrags benötigte spezielle Einzelteile (z.B. Schmuckschrauben) direkt mit dem Auftrag an den Verglasungsservice von FLAIR einzusenden.

  • Dem Auftraggeber obliegt es zudem, die zum Auftrag gehörenden Teile sorgfältig zu verpacken. Brillenfassungen sind dabei in Hartschalenetuis zu verpacken. Treffen nicht derart verpackte Aufträge beschädigt in dem Verglasungsservice von FLAIR ein, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz durch FLAIR.

4. Auftragserteilung

  • Der Flair-Verglasungsservice behält sich generell das Recht vor, Verglasungsaufträge   aus technischen Gründen abzulehnen. (Randdicke über 6 mm und abweichende Prismen)

  • Der Auftraggeber haftet für die Richtigkeit der auf dem Verglasungsauftragsformular  des Verglasungsservice von FLAIR gemachten Angaben.

  • Es werden nur Aufträge bearbeitet, die mit dem vollständig ausgefüllten Verglasungsauftragsformular des Verglasungsservice von FLAIR eingesandt werden. Dieses Formular steht auf der Homepage www.flair.de kostenlos als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung. Bei Bedarf kann eine Papierversion bei dem Verglasungs-service von FLAIR angefordert werden.  Bei Aufträgen, die nicht mit diesem Formular eingesandt werden, übernimmt der Verglasungsservice von FLAIR keine Haftung für die Richtigkeit der Bearbeitung.

5. Bruchrisiko und Schadenersatz

Der Verglasungsservice von FLAIR übernimmt das Bruchrisiko für den Zeitraum der   Bearbeitung in Ihren Werkstatträumen. Schadenersatz leistet der Verglasungsservice   von FLAIR dabei ausdrücklich nicht für:

  • Materialfehler und Oberflächenfehler an den eingesandten Einzelteilen (siehe §3)

  • Bohr- und Nylor-Brillen mit Brechungsindex 1,5

  • Bohr- und Nylor-Brillen mit phototropen Brillengläsern mit Brechungsindex 1,54

  • Bohr- und Nylor-Brillen mit einer Randdicke von unter 1,8 mm (siehe §3)

Zentrierfehler durch nicht schriftlich auf dem Verglasungsauftragsformular des   Verglasungsservice von FLAIR festgehaltene Zentrierdaten, wie z.B. handgemalte   Zentrierkreuze, die ein eindeutiges Ablesen von Zentrierdaten nicht zulassen. Alle   relevanten Daten müssen auf dem Verglasungsauftrag deutlich vermerkt sein.

6. Bearbeitung der Aufträge

  • Die Zentrierung der Brillengläser erfolgt ausschließlich nach Kastenmaß.

  • Bei Gleitsichtgläsern gilt das Fernkreuz. Eingearbeitet wird generell nach   Hauptblickrichtung.

  • Wird bei Einstärkengläsern auf dem Verglasungsauftragsformular keine Höhe   angegeben, schleift der Verglasungsservice von FLAIR diese mittig ein.

  • Die Randbearbeitung von Gleitsichtgläsern über 8 dpt. Sollten vom Glashersteller   übernommen werden.

7. Liefer- und Bearbeitungszeiten

  • Die Bearbeitung der in dem Verglasungsservice von FLAIR eingetroffenen Aufträge erfolgt schnellstmöglich. Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer für Einzelaufträge   beträgt zwei bis drei Werktage im Rahmen der Geschäftszeiten (siehe §2), ohne Lieferzeiten seitens der Zustelldienste.

  • Bestehen hinsichtlich der Fertigstellung eines Einzelauftrags davon abweichende   Terminwünsche, müssen diese bereits vor Auftragserteilung und vor dem Versand an   den Verglasungsservice von FLAIR gesondert telefonisch angemeldet werden. Der   Verglasungsservice von FLAIR prüft dann die Durchführbarkeit des Terminwunsches   und stimmt das weitere Vorgehen mit dem jeweiligen Auftraggeber ab. Zusätzlich muss   der Auftraggeber seinen Sonderterminwunsch auf dem Verglasungsauftragsformular   vermerken. Dabei übernimmt der Verglasungsservice von FLAIR jedoch keine Gewähr   für die Einhaltung bestimmter Lieferfristen, auch nicht bei Sonderterminwünschen.

8. Rücksendung an den Auftraggeber

Die Rücksendung der bearbeiteten Aufträge an den Auftraggeber (d.h. an das   Augenoptik-Geschäft) erfolgt ausschließlich über den Zustelldienst DHL Deutschland.

  • Laut DHL Deutschland beträgt die Regellaufzeit für Sendungen ab dem   Übergabezeitpunkt an DHL Deutschland 24 Stunden. Der Verglasungsservice von FLAIR   übernimmt für die Einhaltung der Lieferzeiten durch DHL Deutschland keine Gewähr.

  • Die von dem Verglasungsservice von FLAIR über DHL Deutschland versandten   Pakete sind generell bis maximal Euro 520,- versichert für den Fall, dass Verlust oder   Beschädigungen am Paket auftreten, während sich die Sendung in der Obhut von DHL   Deutschland befindet. Ist bei der Zustellung eine Beschädigung am Paket erkennbar, ist   der Empfänger (d.h. das Augenoptik-Geschäft) verpflichtet, diese sofort gegenüber dem   DHL-Zusteller anzuzeigen. Hierzu genügt es, eine Schadenbeschreibung bei Quittierung   des Empfangs vorzunehmen. Versäumt es der Empfänger, seiner Kontrollpflicht nach-  zukommen, muss angenommen werden, dass das Paket in einem ordnungsgemäßen,   unversehrten Zustand zugestellt wurde.

  • Der Verglasungsservice von FLAIR garantiert die sorgfältige Verpackung der   bearbeiteten Aufträge. Diese verlassen die Werkstatt stets in einwandfreiem Zustand.   Ist trotz dieser sorgfältigen Verpackung und gleichzeitiger Unversehrtheit des Paketes   die Ware auf dem Transportweg beschädigt worden, übernimmt der   Verglasungsservice von FLAIR keine Haftung.

9. Beanstandungen

  • Mängel an den von dem Verglasungsservice von FLAIR verglasten Aufträge, die objektiv nicht auf dem Transportweg (siehe §8) entstanden sind, sind vom Auftraggeber sofort nach Erhalt der Ware gegenüber dem Verglasungsservice von FLAIR telefonisch oder schriftlich anzuzeigen. Dabei muss die beanstandete Brille mit eingesandt werden. In Absprache mit dem Auftraggeber entscheidet der Verglasungsservice von FLAIR, ob und wie der angezeigte Mangel im jeweiligen Fall behoben wird.

  • Hat der Auftraggeber die Brille bereits an den Endverbraucher abgegeben, erlischt damit der Anspruch auf Nachbesserung oder Behebung von Mängeln durch den Verglasungsservice von FLAIR.

10. Preise

Alle Angaben auf der Preisliste (jeweils in der aktuellsten Fassung) des Verglasungs service von FLAIR verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die aktuelle Preisliste ist auf Anfrage bei dem Verglasungsservice verglasungsservice@flair.de erhältlich.

11. Rechnungslegung und Zahlungsbedingungen 

  •  Die Rechnungslegung erfolgt in der Regel im 30-tätigen Rhythmus.

  • Die Rechnungen des Verglasungsservice von FLAIR sind grundsätzlich zahlbar   innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug.

12. Gültigkeit

Die AGBs des Verglasungsservice von FLAIR gelten immer in ihrer aktuellsten Fassung. Ältere Fassungen verlieren bei Erscheinen neuerer Fassungen ihre Gültigkeit.

FLAIR auf Instagram

Home